FreeQuency 086: Goodbye, FreeQuency!

FreeQuency 086: Goodbye, FreeQuency!

FreeQuency sagt Adieu und auf Wiederhören! In der letzten FreeQuency-Sendung gibt’s Musik von alten Bekannten und aufregend neuen Bekanntschaften. Los geht’s mit New Yorker Elektropop von Kodacrome, die FreeQuency-Wegbegleiter von Bad Panda Records und Eardrumspop sind zu hören, es gibt spanischen Surfrock, kubanischen Ska, ukrainischen Indiepop und jede Menge Melancholie von Litauen bis Amerika. Auf bald und thanks for all the fish!

Read Article →
Letzte FreeQuency-Sendung bei ByteFM am 25.09.2014

Letzte FreeQuency-Sendung bei ByteFM am 25.09.2014

Sechseinhalb Jahre. Sechsundachtzig Sendungen. Das soll es gewesen sein. Am 25. September 2014 läuft das letzte Mal meine Netaudio-Musiksendung FreeQuency bei ByteFM. Eigentlich wollte ich die 100 voll machen – aber das schaffe ich nicht. Und das hat mehrere Gründe. Das Netlabelsterben ist ganz sicher einer davon aber das wäre zu einfach. Der Knackpunkt ist die Zeit und die schwindende Lust an meinem eigenen Sendungsformat. Also: Alles neu! Was genau, wie genau und wann genau, das kann ich noch nicht sagen. Aber der Output wird ganz bestimmt geringer werden, zumindest quantitativ. Im Gegensatz dazu wird das neue FreeQuency wohl kürzer, ohne Stundenuhr im Hinterkopf. Podcast only! Ich will Musik- und Künstlerporträts hören, gebaut und dicht produziert, mit O-Tönen und dem Anspruch eine Geschichte zu erzählen. Geschichten vor, hinter und neben den Songs, Alben, Künstlern. Ich bin gespannt! Und ich hoffe einige von euch sind es ebenfalls!

Read Article →
CC BY Flickr/Juanjo Zanabria Masaveu

FreeQuency 085: Viele freie Beats und ein DIY-Multitalent

Das australische Netlabel Free The Beats wirbt seit Jahren mit gleichnamigen Download-Compilations für die Independent Producer Szene aus Down Under. Die aktuelle Musiksammlung trägt die Nummer 12 und beherbergt wie gewohnt bemerkenswerte Songs zwischen Hiphop, Pop und experimentellen Klängen. Außerdem stelle ich neue Elektronika-Sounds von Bad Panda Records, apokalyptischen Kammerpop von Unwoman und Musik von einem echten Do It Yourself Multitalent vor. Josh Richard macht im Nordosten der USA als Cities & States abwechslungsreichen Indiepop, den er in seinem Schlafzimmer mit Blick auf den Atlantik aufnimmt. Gesang, Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard, Banjo, Mandoline, und dann auch noch Songwriting, Aufnahme und Produktion – weit über ein Dutzend Alben, EPs und Singles hat er so seit 2011 im Alleingang veröffentlicht.

Read Article →
FreeQuency 084: Debütalben, Eklektpop, Geheimtipps

FreeQuency 084: Debütalben, Eklektpop, Geheimtipps

Ich stelle mehrere Debut-Alben vor. U.a. von Radiator Hospital und den Wild Hands. Das walisische Folk-Orchester Shy And The Fight zeigt eine neue EP und verheimlicht Kindern den Weltuntergang. Die J. Arthur Keenes Band hat Nerven, ist aber gar keine Band, kann dafür jedoch mit Eklektizismus prahlen. Außerdem zu hören: Ein musikalischer Geheimtip aus Neuseeland, der seit den 80ern als eben solcher gehandelt wird.

Read Article →
Das Urlaubs-Podcast-Triple: FRQ 81 - 83

Das Urlaubs-Podcast-Triple: FRQ 81 – 83

Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, war ich unterwegs. Ein paar Podcasts sind trotzdem entstanden und die trudeln nun nach der Urlaubspause ein. Das FreeQuency Urlaubs-Podcast-Tripple der Folgen 81, 82 und 83. Den Auftakt macht ein Netaudio-Mix, der aus einem Best Of vom Astor Bell Netlabel beginnt. Außerdem gibt es frische Klänge von Bad Panda Records und andere elektronische Tracks. Die Urlaubsfolge zwei liefert perfekte Autofahrmusik für die Nacht. Mit dabei sind u.a. Eric Jackson und Jenova 7 vom Dusted Wax Kingdom Netlabel. Im dritten und letzten Teil gibt’s brandneue und alt-bewährte Indie-Klänge, soweit man im Kontext von Netaudio von alt sprechen kann. Viel Spaß!

Read Article →